WTV zeigt Verantwortung im Umgang mit Corona

Als zuverlässiger Trinkwasserversorger in der Region und fürsorglicher Arbeitgeber sieht der Wahnbachtalsperrenverband (WTV) die Veranlassung, sich aktiv an der Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus zu beteiligen und das Unternehmen weitestgehend gegen externen Vireneintrag zu schützen.  

Deshalb haben wir entschieden, bisauch weiterhin alle Besucherführungen (Schulprojekt und Erwachsenenführungen) abzusagen. 

365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, muss die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung sichergestellt sein. Dazu leisten die qualifizierten und erfahrenen Mitarbeiter des WTV in allen Bereichen ihren Beitrag. Ihre Tätigkeit erfordert Umsicht und hohes Verantwortungsbewusstsein. Nur so ist gewährleistet, dass die Trinkwasserqualität gemäß Trinkwasserverordnung und die Versorgung im Sinne des Regelwerks W1020 des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) eingehalten werden. Eine Gefährdung unserer Mitarbeiter muss daher im Interesse aller rund 800.000 Einwohner in der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahr, die Trinkwasser vom WTV beziehen, soweit wie möglich ausgeschlossen sein.