Trinkwasserverteilung

Der Wahnbachtalsperrenverband betreibt ein Verteilungssystem mit Transportleitungen für Roh- und Trinkwasser (Rohrdimensionen von DN 600 bis DN 1600) auf einer Länge von circa 240 Kilometer zur Lieferung von Trinkwasser an seine Mitglieder die Bundesstadt Bonn, den Rhein-Sieg-Kreis und die Kreisstadt Siegburg. Die Trinkwasserübergabe erfolgt an 74 Stationen, davon sind für die Bundesstadt Bonn zwölf, den Rhein-Sieg-Kreis 54, die Kreisstadt Siegburg sechs und für die Übergabe an Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie Grafschaft/Kreis Ahrweiler zwei Stationen eingerichtet. 16 Trinkwasserbehälter zur Speicherung weisen ein Gesamtvolumen von rund 113.000 Kubikmetern auf. 17 Pumpwerke dienen der Druckerhöhung. Das Verteilungsnetz beginnt im Betriebsgelände Siegburg-Siegelsknippen mit den beiden Trinkwasseraufbereitungsanlagen für das Oberflächenwasser aus der Wahnbachtalsperre und dem Grundwasser aus den zwei Förderbrunnen im Hennefer Siegbogen. In der Trinkwasseraufbereitungsanlage Sankt Augustin-Meindorf für das Grundwasser aus den drei Förderbrunnen im dortigen Gewinnungsgebiet Untere Sieg erfolgt eine weitere Einspeisung in das Verteilungsnetz.